Barrierefreies Reisen ist noch immer in den Kinderschuhen

Barrierefreiheit ist ein Begriff, der in den vergangenen Jahren vor allem unter Politikern und Städteplanern sehr beliebt geworden ist. Eigentlich sagt er im klaren Wortsinne aus, dass Einrichtungen, Fahrdienste und der gesamte öffentliche Raum eigentlich frei sein sollten von einer Sache: Barrieren. Gemeint sind damit zum Beispiel für Rollstuhlfahrer unüberwindbare Treppen oder Randsteine, die das Überqueren von Straßen zur Herausforderung machen. Für Betroffene selbst sind aber Begriffe “Barrierefreiheit” oder gar “barrierefreies Reisen” oft aber auch hohle Phrasen.

Oft sind schon Hotelbuchungen schwer

Gerade für Menschen mit einem Handicap sind Urlaubsreisen immer eine besondere Herausforderung. Nicht nur bieten viele Hotelportale im Internet gar keinen speziellen Service für barrierefreie Unterkünfte an oder verstecken diese tief in den Suchkategorien. Und was Hotels schlussendlich unter dem Begriff der Barrierefreiheit verstehen, ist immer auch eine Auslegungssache. So kommt es, dass Reisende oft mehrfach mit den jeweiligen Unterkünften telefonieren müssen, bis klar ist, ob eine Übernachtung überhaupt in Frage kommt. Oftmals sind Gäste mit Handicap auch bewusst schlechter gestellt, da Hoteliers befürchten, durch sie mehr Aufwand zu haben oder andere Gäste zu verlieren. Diese Bedenken lassen sie sich, sollte es nicht zu einer Absage kommen, zumindest bezahlen.

Inzwischen viele spezielle Portale

Inzwischen erkennen jedoch immer mehr Anbieter, dass auch Menschen mit einer Behinderung reisewillig sind und immer öfters auch Angebote nachfragen. Aus diesem Grund sind in den vergangenen Jahren immer Möglichkeiten entstanden, welche Menschen mit speziellen Anforderungen passende Lösungen anbieten. So können Rollstuhlfahrer inzwischen deutlich bequemer als noch vor einigen Jahren auch ganze Pauschalreisen buchen, welche auch barrierefreie Unterkünfte und Reisemöglichkeiten beinhalten. Auch vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gibt es die Aktion “einfach teilhaben”, welche sich ebenfalls mit dem Reisen ohne Hindernisse beschäftigt. Eine Infobroschüre des Ministeriums kann bei http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Mobilitaet/Barrierefrei_reisen/barrierefrei_reisen_node.html heruntergeladen werden. In ihr befinden sich ausführliche Informationen und Tipps, wie Menschen mit Behinderungen einen uneingeschränkt schönen Urlaub erleben und planen können. Immerhin muss ein Handicap kein Nachteil sein.

Add Comment